Jagdzeiten NRW

Donnerstag, 17 März 2016 00:00
Publiziert in Termine
Jagdzeiten NRW Jagdzeiten NRW |

Jagdzeiten in NRW

Die Jagd darf ausgeübt werden unter Berücksichtigung des Bundes- und Landesrechts:

(gültig seit 29. Mai 2015)

 

Rotwild 01. August 15. Januar
Schmalspießer 01. Mai 01. August
  31. Mai 15. Januar
Schmaltiere 01. Mai 01. August
  31. Mai 15. Januar
Dam- u. Sikawild 01. September 15. Januar
Schmalspießer 01. Mai 01.September
  31. Mai 15. Januar
Schmaltiere 01. Mai 01.September
  31. Mai 15. Januar
Rehwild    
Kitze 01.September 15. Januar
Schmalrehe 01.Mai 01.September
  31. Mai 15. Januar
Ricken 01. September 15. Januar
Böcke 01. Mai 15. Januar
Muffelwild 01. August 15. Januar
Schwarzwild 01. August 15. Januar
Frischlinge (noch nicht einjährige Stücke) ganzjährig  
Feldhasen 16. Oktober 31. Dezember
Wildkaninchen 16. Oktober 28. Februar
Jungkaninchen ganzjährig  
Füchse 16. Juli 28. Februar
Jungfüchse ganzjährig  
Minke 16. Oktober 28. Februar
Waschbär 01.September 28. Februar
Jungwaschbären ganzjährig  
Marderhund 01. September 28. Februar
Jungmarderhunde ganzjährig  
Steinmarder 16. Oktober 28. Februar
Iltisse 16. Oktober 28. Februar
Hermeline 01. September 28. Februar
Dachse 01. September 30. November
Fasanen 16. Oktober 15. Januar
Wildtruthähne 16. März 30. April
Ringeltauben * 01. November 20. Februar
Höckerschwäne 01. November 20. Februar
Graugänse 16. Juli 31. Januar                           mit Ausnahme u. g. Gebiete*
Kanadagänse 16. Juli 31. Januar                           mit Ausnahme u. g. Gebiete*
Nilgänse 16. Juli 31. Januar                           mit Ausnahme u. g. Gebiete*
Stockenten 16. September 15. Januar
Rabenkrähen 01. August 20. Februar
Elstern 01. August 28. Februar

Soweit die Schonzeit für Wildkaninchen, Ringeltauben und Rabenkrähen zur Vermeidung übermäßiger Wildschäden von der unteren Jagdbehörde aufgehoben worden ist (§ 24 Absatz 2 des Landesjagdgesetzes Nordrhein-Westfalen in der Fassung der Bekanntmachung vom 7. Dezember 1994 (GV. NRW. 1995 S. 2, ber. 1997 S. 56)), das zuletzt durch Artikel 1 des Gesetzes vom 12. Mai 2015 (GV. NRW. S. 448) geändert worden ist, ist die Jagd auch in den Setz- und Brutzeiten zulässig (§ 22 Absatz 4 Satz 2 des Bundesjagdgesetzes in der Fassung der Bekanntmachung vom 29. September 1976 (BGBl. I S. 2849), das zuletzt durch Artikel 1 des Gesetzes vom 29. Mai 2013 (BGBl. I S. 1386) geändert worden ist.

* Gem. § 2 der Verordnung über die Jagdzeiten sind Grau-, Kanada- und Nilgänse vom 15. Oktober bis 31. Januar innerhalb der Grenzlinien folgender Gebiete geschont:

a) Unterer Niederrhein

Schnittpunkt Bahnlinie (außer Betrieb) / Staatsgrenze Bundesrepublik Deutschland / Königreich der Niederlande bei Kranenburg, Staatsgrenze bis B 8, B 8 bis B 220, B 220 bis Staatsgrenze, Staatsgrenze bis Gemeindegrenze Stadt Rees / Stadt Isselburg, Gemeindegrenze bis B 67, B67 bis L 459, L 459 bis L 468, L 468 bis B 8, B 8 bis L 396, L 396 bis B 8, B 8 bis L 287, L 287 bis A 42, A 42 bis Bahnlinie, Bahnlinie bis Xanten, Bahnlinie (außer Betrieb) über Kleve,Kranenburg bis Staatsgrenze.

b) Weseraue

Schnittpunkt B 61 / Landesgrenze Nordrhein-Westfalen / Niedersachsen, Landesgrenze bis Bahnlinie, Bahnlinie bis K 39, K 39 bis B 482, B 482 bis Wehr bei Lahde, Wehr, linkes Weserufer bis L 770, L770 bis B 61, B 61 bis Landesgrenze.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung